os. Kopernika

Kirche der Mutter Gottes von Kochawina

Kirche der Mutter Gottes von Kochawina

Die Kirche wird von Jesuiten geführt. Im Jahr 2001 wurde der Bau abgeschlossen. Das zweigeschossige Gebäude knüpft an barocken Stil an. Die Flachreliefs auf dem Tympanon über dem Eingang stammen von Tadeusz Hanejko und Mirosław Zapora. Die Perle der Innenausgestaltung ist das Bild der Mutter Gottes von Kochawina, das als Wunderbild gilt, das aus Kochawina (heute Stadtteil von Hnizdyczów in der Ukraine) nach Gliwice gekommen ist.

Leichtathletik-Arena

Leichtathletik-Arena

Die Arena ist mit einer vollen Rund-Laufbahn, einem Wurf-Sektor sowie Anlagen für Hochsprung, Stabhochsprung sowie Weitsprung und Dreisprung ausgestattet. Es gibt auch eine Anlage für Kugelstoßen sowie Hammer- und Speerwurf. Der Zuschauerraum bietet Platz für 500 Menschen.

Waldschwimmbad

Waldschwimmbad

Das ist ein Freibad-Komplex, der viele Attraktionen und viel Spaß bietet, aber was dabei wichtig ist - fast im Stadtzentrum. Den Besuchern zur Verfügung stehen: 3 Schwimmbecken mit unterschiedlicher Wassertiefe, davon 1 mit Rutsche, 2 Planschbecken und Spielplatz für Kinder, 4 Volleyball-Felder und gastronomische Einrichtungen. Auch nach Ende der Sommersaison verliert das Gelände nicht an Attraktivität. Denn es ist der ideale Ort zum Spazierengehen, Joggen oder Nordic Walking.